Fasten und Yoga an der Ostsee

Fasten und Yoga ergänzen sich auf großartige Weise, so dass dies während eines Urlaubs an der Ostsee kombiniert werden können. Sowohl Körper als auch Geist profitieren von einem solchen Urlaub, der sich ganz dem Wohlbefinden und der Gesundheit widmet.

Gesund durch Fasten

Beim Fasten nimmt man während eines solchen Urlaubes an der Ostsee nur Flüssigkeit zu sich. Wenn man einen solchen Urlaub durch einen Veranstalter bucht, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten zu Fasten: Möglich ist es, nur Wasser zu trinken, aber auch Brühe, Frucht- und/oder Gemüsesäfte sind bei einer Fastenkur möglich.

Der Darm wird durch die Ernährungsumstellung gereinigt und das Immunsystem gestärkt. Da Nahrung in der Gesellschaft häufig einen großen Stellenwert einnimmt, fällt diese Beschäftigung damit während eines solchen Urlaubs an der Ostsee weg. Zeit für eigene Gedanken, Spaziergänge oder andere Tätigkeiten entsteht.

Yoga mit Fasten kombinieren

Häufig wird Fasten während eines Yoga-Urlaubs auf der Insel Rügen durchgeführt beziehungsweise teilweise vom Veranstalter kombiniert angeboten. Beim Praktizieren von Yoga wird durch die verschiedenen Übungen und Meditationen Stress abgebaut und Muskeln gelockert. Körper und Seele kommen zur Ruhe.

Rügen Kap Arkona

Da einige Menschen es schwer finden, sich während eines solchen Urlaubs mit sich selbst zu beschäftigen, kann es helfen, wenn ein- bis zweimal täglich Yoga-Einheiten auf dem Plan stehen. Zum einen lenkt Yoga vom Hungergefühl ab, welches häufig in den ersten drei Tagen des Fastens besteht, zum anderen entspannt es. Man lernt durch Yoga, sich und seinen Körper wahrzunehmen und Bedürfnisse richtig einzuschätzen.

Spaziergänge durch die schöne Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns oder entlang der Strände ergänzen einen solchen Yoga-Urlaub auf sinnvolle Weise.